CJ Mirra dürfte für Cold Water Aficionados kein unbekannter Name sein. Der in London lebende Künstler hat bereits in der Vergangenheit durch diverse Surffilm Soundtracks in Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Chris McClean und den Jungs von Binsurfen auf sich aufmerksam gemacht. Sein neustes Album-Release „Static – Original Surf Soundtracks Vol. 1“ ist eine erlesene Auswahl von acht Tracks, die für diverse preisgekrönte Surf Filme innerhalb der letzten vier Jahre komponiert wurden.

Cj Mirra Peter Chamberlain

Cj Mirra Light

Die musikalische Vielfalt des Albums sprüht vor Kreativität. Neo-Klassische Klavierstücke werden mit weichen Synthie- und Soundflächen unterlegt und prägen den sphärischen Sound des Albums. Es finden sich Titel wie „The Lost Weekend Act I“, welche nach der Verträumtheit und Melancholie Nils Frahms klingen und klaviergeleitete Tracks wie dem Opener „Destroy Us / Headache OST“, der durch Synthie-Arpeggios, aggressiven Sub-Bass und verhallte Kopfstimmen geprägt ist. Dem Ambient Sound wirken Tracks mit Lo-Fi Gitarren, eingängigen Vocal-Lines und Synth-Pop Rhythmen entgegen, was einen schönen Kontrast zu der schweren, mystischen Stimmung bietet. Persönlicher Favorit ist „The Lost Weekend Act III“, welcher an das Gitarrenspiel und den Gesang José González erinnert und sich gegen Ende mit treibendem Rhythmus öffnet, um erneut in einem weichen Klangteppich wellenartig zu versiegen. 

Kima Surf Article Banner

Cj Mirra Chris Mclean

Cj Mirra Edges Of Sanity

In seiner Gesamtheit bietet das Album einen vielfältigen Einblick in die Arbeit CJ Mirras. Hierbei hat er sich von dem Licht, der Landschaft, der Größe der Wellen und Farbe des Wassers inspirieren lassen. CJ Mirras Stücke sind die perfekte Untermalung von Cold Water Surffilmen. Seine musikalische Finesse und Kreativität ermöglichen es ihm, die Mystik und den Sog des Meeres akustisch einzufangen und wiederzugeben. „Static – Original Surf Soundtracks Vol. 1“ ist unverzichtbares Audiomaterial für den nächsten Coldwater Surftrip oder einen verregneten Sonntagnachmittag auf der Couch.

Cj Mirra Al Mckinnon

Das Album erscheint im Frühjahr über The state51 Conspiracy und ist digital, als Vinyl und für alle, die in ihrem alten Bus noch die jeweilige Hardware haben, auf Kassette erhältlich. Ab Ende April geht CJ Mirra mit Band auf Tour, wobei er musikalisch von Lee-Ann Curren unterstützt wird. Für’s Auge werden während des Konzerts Visuals von Chris McClean projiziert.

_______________

Credits

Text: Tobias Klaß

Fotos: Al McKinnon, Chris McClean