Wir haben uns immer noch nicht völlig an die Bilder der utopischen Knopfdruck-Tubes mitten im kalifornischen Ackerland gewöhnt, da macht die World Surf League Holdings Gesellschaft auch schon ernst und übernimmt die Traumfabrik. 

Als der künstliche Teich letzten Dezember erstmals äußerst medienwirksam in Wallung gebracht wurde, ließen die Gerüchte und Mutmaßungen nicht lang auf sich warten. Die halbe Surfwelt diskutierte über die Möglichkeiten, Folgen, Gefahren - von abstrusen Endzeit-Prophezeiungen bis euphorischen Lobeshymnen war alles dabei. In einem Punkt waren sich aber alle einig: Früher oder später greift sich die WSL ein Stück vom Zukunfts-Kuchen ab. Dass sie in Rekordzeit die gesamte Bäckerei übernehmen, überraschte dann doch die Meisten.

In der offiziellen Pressemitteilung zur Übernahme ist die Rede von der ,,Demokratisierung des Surfens’’. Der ungleichen Stoke-Verteilung zwischen Küstenbewohnern und Landeiern wird der Kampf angesagt. Sind die WSL-Wavepools also die ideale Einstiegsdroge für den landlocked Mainstream-Markt?

Umkleidekabinen, Warteschlangen und Einheitswellen können der Natur jedenfalls genau so wenig das Wasser reichen, wie der Bispinger Snowdome die Alpen ersetzt. Das hat auch Slater erkannt und beteuert unermüdlich, dass das Ganze als Ergänzung zum ,,Real Deal’’ zu sehen ist.

Für die Controllfreaks der WSL-Führungsriege ist es aber noch so viel mehr. Das Marketingteam hat mit dem Slogan ,,You can’t script this’’ dem Hauptproblem bei der medialen Verbreitung der World Tour, der Unberechenbarkeit der Natur, einen positiven Dreh gegeben – Und beschreibt die Einzigartigkeit des dynamischen Spielfelds damit wirklich gut.

Doch was wäre, wenn man den großen Networks nicht mehr mit Waiting-Periods und unbeständigen Swells kommen müsste? Was, wenn man sonntagabends zur Primetime einfach den Hebel umlegen könnte?

TV-Rechte! World Tour Stadien! WSL Wavepool Weltherrschaft!

 

Tom Carroll bei den World Professional Inland Surfing Championships 1985. Zurück in die Zukunft?

Ok, nicht gleich übertreiben! Aber vor diesem Hintergrund wirkt das Fox Business Interview von CEO Paul Speaker, in dem er die World Surf League und ihren Markt mit der NFL verglich, nicht mehr ganz so größenwahnsinnig. Gut möglich also, dass er zusammen mit WSL-Strippenzieher Dirk Ziff von Anfang an die Geldgriffel im Spiel hatte. Besonders interessant ist, dass unsere Kollegen von Beachgrit.com bereits vor vier Monaten in diesem Zusammenhang über das Trio Slater, Speaker und Ziff spekulierten.

,,You can’t script this’’ trifft also keinesfalls auf die Expansionspläne der WSL zu. Trotzdem gibt es keinen Grund zur Panik: Die Seele unseres Sports geht durch Kellys künstliche Perfektion nicht vor die Hunde. Dein Secretspot wird nicht komplett von übermotivierten Anfängern überrannt und an deiner nächsten Welle wird sich nichts ändern. Alles in Butter also.

... Und wer würde das Ding nicht gerne ausprobieren wollen?! 


Mehr News

News

WSL kauft Kelly Slater Wave Co.

Wir haben uns immer noch nicht völlig an die Bilder der utopischen Knopfdruck-Tubes mitten im kalifornischen Ackerland g...

News

Blue Recap: Oi Rio Pro 2016

Wir stehen irgendwo in der südportugiesischen Pampa. Die Neos wehen im ablandigen Wind. Gefühlte fünf Stunden die feinst...

News

Wooden Surfboard Workshops by Skeleton Sea

Unter der Leitung von Xandi Kreuzeder bietet das Künstlerkollektiv Skeleton Sea seit diesem Jahr in Santo Isidoro Worksh...

News

Our Ocean Mission - Surfwear aus recycelten Plastik

Mit "Our Ocean Mission" hat O'Neill eine Initiative zur Produktion von nachhaltig produzierter Kleidung ins Leben gerufe...

News

Blue Yearbook 2016 - Ab dem 12. Mai am Kiosk

Surf, Travel, Creative Living Von Brasilien bis Marokko, vom warmen Pazifik bis zur kalten Nordsee – das Blue Yearbook ...

News

Die Sunset Sons Deutschland Tour 2016 - presented by BLUE

,,Baby I’ll be on the road. Honey, I ain’t coming home.’’  Die Sunset Sons stehen zu ihrem Wort und starten ihre Headli...

News

Just Retired: Taj Burrow!

Nach 19 World Tour Weltumrundungen am Stück hängt Taj Burrow sein Contest-Jersey dieses Jahr endgültig an den Nagel.  G...

News

Surf Film Nacht: Uncharted Waters

Im April/Mai schicken wir zusammen mit Nouvague einen ganz besonderen Streifen auf Surf Film Nacht Tour durch Deutschlan...