In diesem autobiografisch inspirierten Roman von Peter Lenzyn wird der namenlose Icherzähler als Fotograf Augenzeuge eines der berüchtigtsten Unfälle des 20. Jahrhunderts. Im Pont-de-l’Alma-Tunnel hat er die sterbende Prinzessin Diana im Autowrack gesehen. Um der anschließenden Hetze auf die Paparazzi zu entgehen, kehrt er zurück nach Réunion, jene französische Insel im Indischen Ozean, auf der er einige Jugendjahre verbrachte.

Norden Surfboards - Article Banner

Hier hat er damals das Surfen erlernt, die Fähigkeit, die Wellen zu lesen, sich ihnen hinzugeben, sie zu beherrschen. Auf sich selbst zurückgeworfen taucht der Heimkehrer ein in seine Vergangenheit, erzählt vom Surfen als Weltanschauung, von Anpassung und der Suche nach einem eigenen Weg, von Voyeurismus und dem Fotografieren als Kunst.

Mitteldeutscher Verlag / 176 Seiten / 13 cm x 20 cm / 12,95 Euro