Surfterra Bluemag

,,Photo or it didn't happen!''. In den Zeiten des Social Media Wahns ist das meistens die Devise. Und man muss keine Rampensau sein, um gerne Action-Shots von sich zu sehen. Wie oft kommt es vor, dass man eine gute Welle hatte und sich wünscht, dass doch bitte ein Fotograf zur Stelle war? 

Surfterra Dawson

Luke Dawson für Surfterra

Good News: Die Linsenmänner werden immer zahlreicher, besonders die, die nicht nur Profis knipsen. Die Frage ist nur: Wie kommt man nun an die Shots? Viele Fotografen tarnen sich sehr gut am Strand und bleiben völlig unbemerkt. 

Surfterra Rodrigues

Luis Rodrigues liegt auf der Lauer. Schöne Barrel.

Die portugiesische Coxos-Legende Miguel Dray fand eine praktische Antwort: www.surfterra.com.

Norden Surfboards - Article Banner

Die Online-Plattform ist eine Bild-Datenbank für alltägliche Surfsessions. Die Fotografen laden ihr Material hoch und wir können es kaufen. Momentan ist der Service besonders in Portugal beliebt, aber auch in Australien, Kalifornien, Hawaii, Israel, Großbrittanien und Spanien werden stetig neue Sessions hochgeladen. Der berühmteste Nutzer ist wohl die hawaiianische Legende Brian Bielman. Auch der Deutsche Ost- und Nordsee Ablichter Christoph Pless hat die ersten Shots aus Weissenhaus hochgeladen.

Surfterra Pless

Ostsee-Logging, eingefangen von Christoph Pless.

Wenn ihr bei der nächsten magischen Session niemanden zum Dokumentieren am Strand stehen hattet - schaut mal auf Surfterra vorbei, vielleicht ist ja was dabei!

________________

Credits

Text: Lennart Girard