Seit langen ist Sevo endlich mal wieder happy, denn der Contest in J-Bay war wohl der beste der bisherigen WSL-Saison. Ein paar Erkenntnisse unseres Chef-Analysten verrate ich schon mal:

 

The GOAT ist grandios gesurft und kenn mit seinen 50 Jahren die Welle von J-Bay so gut wie kein anderer auf der Tour (außer Jordy vielleicht). Aber in Sachen Dynamik und Power kann er einfach nicht mehr mithalten. Hier setzen Jungs wie Jordy, Robo, Ethan oder Filipe den Standard. Aber Kelly surft mit 50 immer noch wie ein King, wenn es um Barrels geht. Deshalb darf man gespannt sein, wie er beim Tahiti-Pro abschneiden wird.

Griffin ist jung und hot aber er steht durch den Hype um seine Person enorm unter Pressure und ist auch in Ja-Bay wieder in Runde 3 rausgeflogen. Die Top 5 wird er aber vermutlich trotzdem schaffen.

Blue 22 Surf Cover

Carrissa hat sich im Halbfinale einen groben Schnitzer geleistet und ist Tatiana reingedropt: Somit zählte für sie nur der Score von einer Welle, Halbfinale verloren. Aber auch sie ist sicher in den Top 5 und somit beim Finale in Trestles dabei

Ethan und Tati sind im Finale herausragend gesurft und haben zu recht gewonnen.

Und, Yago Dora geht Sevo auf die Nerven…warum? Seht selbst…

 

Aktuelle WSL Championship Tour Rankings nach den Corona J-Bay Open 2022

Wsl Rankings Nach J Bay Open 2022

Alle Results und die Heat-Highlights gibt es auf der WSL Website