Es ist schwer zu sagen, wann genau Nic den Entschluss gefasst hat, sich voll und ganz in diese Bigwave-Nummer rein zu hängen. Bilder von Mullaghmore, zornig und komplett außer Kontrolle, mit Nic in seinem neongelben Neo auf einer ziemlich optimistischen Line, haben sich bei mir eingebrannt. Vielleicht ist die Entscheidung aber auch schon vorher gefallen.

Letztendlich war es jedenfalls nur eine Frage der Zeit. Jedes Jahr, wenn die Wetterkarten Lila-Schwarz wurden und der Ozean auf 11 drehte, war Nic am Start: von Portugal, über Irland, bis Mexiko und Hawaii, zurück nach Indo, Zwischenstopp in Tahiti, oder andersrum. Das klingt nach einem Traumleben, ist aber ein absoluter Knochenjob.

TPW-mentawai-article

Mental und körperlich fit zu bleiben, ist bei dem Reisepensum an sich schon eine Herausforderung, doch wenn Nic nach 17 Stunden Flug, Transit, Flug, Dschungeltaxi ankommt, hat er noch gerade Zeit für ein halbes Nickerchen, bis er sich über eine 50ft Kante wirft und hofft, dass die Endsection offen bleibt.

Nic von Rupp ist ein Arbeitstier, fest entschlossen und jetzt endlich genau da, wo er hingehört! Glückwunsch zur Qualifikation, du hast es dir mehr als verdient.