Am Samstag den 10. Juni ging auf der City-Wave der Jochen Schweizer Arena der Rapid Surf League Garmin Munich Pro über die Bühne. Und wie immer, wenn Quirin Rohleder und Christian Bach die beiden Masterminds der Rapid Surf League, einen Contest ausrufen, pilgert die Crème de la Crème des Rapidsurfings nach München.

BR24-Sport streamte den Contest live, Marlon Lipke übte sich als Co-Kommentator und der frisch gebackene Olympionike Leon Glatzer gab sich ebenfalls die Ehre. Beste Voraussetzungen für eine grandiose Show auf allerhöchstem Niveau. Es ist wirklich beeindruckend zu sehen, wie sich das Surflevel und die Vielfalt an Tricks in den letzten Jahren weiter entwickelt hat. Der Mix aus Skate-Tricks und Powersurfen gepaart mit dem lässige "Cut: 2 Call"-Contestformat sorgten für beste Unterhaltung und viele spannende Heats.

Luex Article Banner

Am Ende standen die beiden Eisbach-Locals Janina Zeitler und Lenny Weinhold völlig zu Recht auf der höchsten Stufe des Siegertreppchens. 

ERGEBNISSE:

Girls:

1. Janina Zeitler
2. Kona Ettel
3. Laura Haustein

Boys

1. Lenny Weinhold
2. Basti Steinbeck
3. Manuel Kronfeldner