Nazare ist aus dem Sommerschlaf erwacht! Und selbstverständlich waren unsere local Heroes Nic Von Rupp und Sebastian Steudtner am Start. 

Wenige Kilometer vor der Küste des portugiesischem Fischerdorfs Nazaré, verläuft der größte Unterwasser Canyon Europas. 5000 Meter tief und 230 Meter lang ist dessen Schlucht. Zum Vergleich; 1800 Meter tief ist der berühmte Grand Canyon.  Trichterförmig weitet er sich auf eine Breite von sieben Kilometern zum offenen Meer hin aus. Strömungsgeschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern erreichen die Wassermassen, die vom Atlantik in den Trichter fließen. Die 500.000 Tonnen schweren Wassermassen türmen sich zum Spielplatz der Big Wave Charger auf und rollen mit 80 km/h auf den Strand zu. 

Hurricane Epsilon sorgte für dicke Tiefdruck Gebiet auf dem Atlantik, welche die XL Big Wave Szene wärmsten in Empfang genommen hat. Gemeinsam mit Nic und Steudtner staubten auch Maya Gabeira und Justine Dupont einige Bombs ab. Es ist erfrischend endlich auch die Frauen als konstanten, anerkannten Teil der Big Wave Community zu sehen!

Blue Yearbook online kaufen

 Und das war noch nicht alles: Wie man auf der Swell Chart erkennen kann, zieht da Auge des Sturms einen konstanten Schwanz and Restswell hinter sich her. Es bleibt spannend ... Stay tuned!

A Nazare 2020 Swell

 Und zu guter Letzt: Im aktuellen Vlog von Nic von Rupp gibt es einen wie immer sehr unterhaltsamen Recap zum "Opening Day". Achtung: portugiesische Sprachkentnisse erforderlich 😉.

//

Video Credits 

Magicseaweed 

Nic von Rup