Steph Gilmore sichert sich beim Beachwaver Maui Pro in Honolua Bay ihren siebten Weltmeistertitel und zieht so mit der australischen Legende Layne Beachley gleich.

In perfekten Bedingungen scheiterte Stephs einzige Konkurrentin, die Kalifornierin Lakey Peterson, in der zweiten Runde an ihren eigenen Ansprüchen und unterlag Wildcard Alana Blanchard. Gleich zu Beginn des Heats ließ Lakey eine Welle durch, die sie wohl den Rest ihrer Karriere verfolgen wird: Das Set nahm lang Anlauf, die zweite Welle baute sich als solider Double-Up vor ihr auf und Lakey ließ sie ziehen - Trotz Priority. Damit schien der Rhythmus des Heats vorbestimmt, denn Alana nutzte ihre Chancen mit aggressiven Carves und vertikalen Snaps, während Lakey orientierungslos durch den Lineup trieb. Ihr frühes Ausscheiden war das etwas antiklimaktische Finale einer intensiv umkämpften Saison, in der Steph zu alter Stärke fand und trotzdem bis zum letzten Contest um ihren siebten Titel kämpfen musste.

Steph Gilmore Maui Pro Kelly Cestari

Glückwunsch an den Champ und an Lakey für eine sagenhafte Saison.
Ab jetzt sind alle Augen auf Pipe gerichtet!

_______________

Credits 

World Surf League

Kelly Cestari