„Diese Welle baut sich auf wie ein Zug, steil wie der Abhang einer Klippe. Wenn du den Drop erst einmal überstehst, hast du keine Ahnung, was dich in der Endsection erwartet. Es ist ein Glücksspiel, ob sie offen bleibt und du es raus schaffst oder in einem dicken Closeout endest. Das Riff ist einfach zu flach, um es mit solchen Wassermassen aufzunehmen.“

Von Froth Mens

Nic von Rupp hat den Traum eines jeden Adrenalinjunkies erlebt: Ein perfekter 10-Fuß Slab inmitten der Mentawais, mit keiner Menschenseele in Sicht. Doch hinter der Illusion von "Greenbush" steckt die lebensgefährliche Realität des flachsten und schärfsten Riffes, über dem Nic je gesurft ist. Und das ganze circa 16 Stunden vom nächsten indonesischen Krankenhaus entfernt.

Luex Article Banner

„Man muss bezahlen, um zu spielen, und dieses Mal haben die Jungs fürs Spielen bezahlt. Schnittwunden, zerbrochene Boards, aufgespaltete Nasen und zum Abschluss der Session hat sich Nasty Nate auf der letzten Welle selbst ausgeknockt. Das Leben eines Profi-Surfers ist ein Traum, sagt man, bis man mit dem Kopf voran in ein Riff kracht.“

Von Froth Mens Nose

//

 

Photos by Margarita Salyak

Filmed by Margarita Salyak & Justice St John

Water Footage by Liquid Barrel

Edited by Kenny Kemp

Surfers: Nate Behl, Dennis Guttmann, Nic von Rupp, Greig Sharp & Josh Malherbe

Music: Victory - Puff Daddy