Dylan Graves zieht seit einer Weile von einer schrägen Welle zur nächsten: In der ersten Staffel von Weird Waves surfte er Swells im Lake Michigan, Gletscher-Geplätscher mit Gerry Lopez in Oregon, die Gezeitenwelle im Südwesten Englands - und auch den Eisbach.

Weird Waves A Frame
Der erste Stopp in Alaska: Die Gezeitenwelle des Turnagain Arm.

Auf seiner Tour an die äußeren Grenzen der Surfwelt beweist Dylan, dass Surfkultur nicht aufhört, wenn man den Strand verlässt. Fragt sich, wie die Weird Waves Crew diese erste Folge toppen will. Viel weirder als Wellen, die durch einen kalbenden Gletscher entstehen, geht es kaum. 

Weird Waves Dylan Graves
Dylan in einer tiefgefrorenen Barrel.

Blue-2017-mit-text-article

Weird Waves Glacier Surf
Und eine linke Gletscher-Barrel vom Set des Tages.

Und weil Vans die Weirdness nicht auf die leichte Schulter nimmt, haben sie für das Projekt selbst Musik aufgenommen. Hier gibt's den Weird Waves Soundtrack zum Download.

Weird Waves Episode 1

//

Credits

Vans