Blue Surf Film Nacht Brazil Special

Zusammen mit Cleptomanicx und Nouvague laden wir zum brasilianischen Abend mit einem Double-Feature über die verrückte Surfkultur und die wunderschöne Natur Brasiliens. Zu sehen gibt es:

70 e Tal (BRA, 2014) 70 min. R: Rafael Mellin (Deutschlandpremiere)

Brasilien, Anfang der 70er Jahre: Das Land ächzt unter den Repressionen der Militärdiktatur. Doch tausende brasilianische Teenager folgen dem Hippie-Lifestyle, der von Kalifornien aus die Welt erobert. Sie wollen Spaß haben, anstatt in den Büros der rasant wachsenden Städte zu schuften. So entsteht Brasiliens erste Surfszene. Schon bald soll ein "Beach-Woodstock" die Freaks aus allen Teilen des Landes zusammenholen - die drei Tage voller Konzerte, Drogen, Wellen und Sex manifestieren den Beginn der Beach Culture in Brasilien... 

Rafael Mellins preisgekrönter Film kombiniert nie zuvor gesehenes Archivmaterial mit atemberaubenden Surfszenen der heutigen brasilianischen Stars auf Singlefins und Twinfins der 70er. Gedreht wurde 70 e Tal ("Seventy something") auf brilliantem 16 mm Film. Der Original Soundtrack featured Jimi Hendrix, die Rolling Stones, Pink Floyd und weitere Helden der Zeit.

Eine Ode an die Musik, das Surfen und den Lifestyle einer Ära, in der Wellenreiten Teil der Counter Culture war - wild und frei! 

 

LOCAIS DE NORONHA (BRA, 2014) 30 min. R: Lorena Montegro (Deutschlandpremiere)

Im tropischen Teil Brasiliens liegt das vulkanische Archipel Fernando do Nornha - bekannt als "Brazilian Hawaii". Hier brechen Wellen, die es mit denen Polynesiens aufnehmen können. Und auch die Bevölkerung erinnert an die Northshore O'ahus: Eine verrückte Gemeinschaft, die alle materiellen Wünsche hinter sich gelassen hat, um inmitten von Delfinen und Meeres-Schildkröten perfekte tropische Wellen zu surfen. 

Lorena Montenegros Porträt der unberührten Natur und der schrägen Charaktere Fernando do Noronhas gewann unter anderem beim Surf Film Festival Berlin 2014.

 

THE COUP (D, 2015) (Weltpremiere)

A small Cleptomanicx Ad Venture. 

 

TERMINE:

Schweiz:

Genf: 10.3. / 21 Uhr / Les Scalas

Norden Surfboards - Article Banner

Bern: 10.3. / 20.30 Uhr / Bubenberg

Zürich: 11.3. / 21 Uhr / Riffraff

Luzern: 12.3. / 20.45 Uhr / Bourbaki

 

Deutschland:

Kiel 12.3. / 20.30 Uhr / Studio Kino

Flensburg: 18.3. / 21 Uhr / Volxbad

Köln 23.3. / 21 Uhr / Cinenova

Freiburg: 23.3. / 21 Uhr / Harmonie

Hamburg: 27.3. /  22.30 Uhr / Zeise

Berlin: 30.3. / 21 Uhr / Central Kino

München: 8.4. / 21 Uhr / Rio Filmpalast

Leipzig: 30.04. / 21 Uhr / Kinobar Prager Frühling

St. Peter Ording 22.05 / 20 Uhr / Beach Motel

 

Dänemark:

Kopenhagen: 28.4. / 21.30 Uhr / Grand Teatret