Christian Bach und Quirin Rohleder finden, man sollte (Rapid) Surfen nicht zu ernst nehmen. Dafür mache es zu viel Spaß. Kann man so unterschreiben, oder?

Das Paradoxe an der Sache ist, dass Spaß mit der Zeit oft zur Nebensache wird - verdrängt von Verbissenheit, Frust und Gier. Ich beobachte das Phänomen nun schon seit Jahren in verschiedenen Lineups der Welt und es scheint, als seien einige Surfer irgendwie festgefahren. Aus eigener Erfahrung kann ich euch versichern, dass man beim Wellenreiten für einen freien Kopf am besten bei den Füßen anfängt. Stellt euch bei Gelegenheit einfach mal auf ein völlig anderes Brett. Probiert etwas aus, experimentiert mit Shapes, mit Finnen, erfindet euch neu und findet euren eigenen Style - und bevor ihr euch verseht, habt ihr plötzlich wieder genauso viel Spaß wie früher. Christian und Quirin verfolgen mit ihrer Bretterschmiede Mighty Otter Surfboards einen ähnlichen Ansatz. Sie bieten ganz unterschiedliche Shapes an, die allesamt ihre eigene Vorzüge haben.

"Warum auf einem Shape alt werden, wenn man auf verschiedenen Shapes ein guter Surfer werden könnte?", fragen sie rhetorisch auf ihrer sehenswerten Website.

Ich sehe das genauso, allerdings braucht man auch auf diesem Pfad einen kompetenten Guide, um nicht auf Irrwegen zu landen. Und genau hier zeichnen sich die Mighty Otter aus. Lasst euch auf ein offenes Gespräch mit Christian ein - über Shapes, Volumen, Finnen oder einfach nur das Gefühl auf der Welle, nach dem ihr sucht - und ihr bekommt ein Brett, das Spaß machen wird.

Es wirkt fast, als hätten die Münchener eine Informationsquelle für ihre Shapes angezapft, die vielen anderen verwehrt bleibt... Rapid Surfing? Wirklich?

Mighty Otter Milan Italy
Mailand - Dank der UNIT Welle im Wakeparadise ab sofort auf der Surftrip-Liste.

Wirklich! Schaut euch die Aufnahmen von ihrem Teamtrip nach Mailand Ende letzten Jahres an. Die Welle im Wakeparadise ist breit, hat viel Druck, ein glattes Face und ist laut Christian sehr gut kalibriert. Dadurch sitzen die Bretter sehr genau in der Welle, was für bestes Feedback sorgt. Eigentlich logisch, denn es ist eine einmalige Situation die Bretter so lange unter den Füßen zu haben. So lassen sich auf detaillierte Testfragen in diesen Rapid-Sessions beste R&D Antworten finden.

Am Telefon vergewissert sich Christian, dass ich verstanden habe, dass die Otter Small Wave Shapes bauen. Soll heißen, die künstliche Teststrecke hilft ungemein, die Shapes auch im Meer besser zu verstehen. Und die Bretter funktionieren unabhängig vom Salzgehalt des Wassers, wie z.B. Teamrider Lukas Brunner beweist.

Blue Yearbook online kaufen

Was wurde also im Mailänder Labor an Einsichten gewonnen?

Zunächst Mal, dass das Team der UNIT Wave ganze Arbeit geleistet hat und die Welle so gut ist, dass das Jazz Hands Single Fin traumhaft lief - und das tut es wenn viel Druck in der Welle ist. Egal ob im Meer oder im Fluss, mit Singlefins baut man Schwung auf, testet Präzision aus. Beim ersten groben Schnitzer ist der Schwung wieder weg, also sieht man zu, möglichst da zu sein, wo der Schwung ist. Auf dem Rail sauber ausfahren, raus auf die Schulter und zurück in die Pocket. Kaum Drag - Spaß!

Mighty Otter Flying Fish
Das Jazz Hands steht für easy Cruises und tiefe Carves. Jazzy halt, mit Händen in der Luft! 

Der "High-Performance Cruiser" The Train, tut was ein Quad tun muss: Sobald man es auf's Rail stellt ist sofort Zug drauf. Das 5'4 aus dem Clip ist eines von Christians Go-To Brettern für maximale Carves mit minimalem Aufwand - Spaß! Außerdem sieht man Quirin, Lukas und besonders Laura Haustein auf dem Flying Fish und verschiedenen Snapper Varianten schlitzen - Spaß!

Mighty Otter The Train
DER Shape für maximalen Speed in jeder Situation. Mit dem Train ballert ihr wie auf Schienen. 

Wer sich jetzt denkt, dass Spaß beim Surfen eigentlich ganz vernünftig klingt, sollte unbedingt einen Blick auf www.mightyottersurfboards.com werfen. Es gibt schöne Shapes zu bestaunen (und zu bestellen!), lustige Texte zu lesen, tolle Videos zu gucken und sogar eine Unterseite auf Russisch - удово́льствие!!!


//

Credits

Mighty Otter Surfboards

Christian Bach