Was zunächst nach einem neuen, totanimierten Disney Blockbuster klingt, ist ein Einblick hinter die Kulissen Italo Ferreiras Persönlichkeit.

Warum Außenstehende des WSL-Surfmärchens ihn oft mit einem abgedrehten Popstar verwechseln, erklärt sich bereits in der Audiosequenz der ersten Minute des Films. Mit der Energie eines 6-jährigen, der gerade zwei Red Bull und eine Family-Size Packung Nerds verschlungen hat, gewann Italo nicht nur den WSL Titel in 2019 und das erste olympische Surf Gold der Geschichte, sondern steht nebenbei auch gerne um 3 Uhr morgens für ein HIIT Workout auf.

Fest steht, ganz normal ist der Mann nicht und seine Energie ist ähnlich übermenschlich wie die der Disney‘s Marvel Charaktere.

You see people on camera, and you see their social media, and it’s like a certain image. And I do think Italo is that person that everybody sees, which is a really positive, high-energy person. But that’s just the tip of the iceberg, and below the water, it’s layers and layers and layers of things. But he doesn’t show those layers to everybody. He’s very guarded. And that’s why I think this film came out the way it did — because the only people he lets in are his closest friends and family, and they’re the ones that really drive this story. So it’s just like, you see him, he’s really extroverted, but he’s also really introverted, which I think is super interesting. - Director, Luiza de Moraes

„The Curious Tales of Ítalo Ferreira“ verrät, was sich hinter dem Hochglanzfilter der sozialen Netzwerke verbirgt und zeigt den abgedrehtesten Surfer der Szene in einer erfrischend anderen Art.

BSG Head Article Banner
Den Film in voller Länge gibt es auf Red Bull TV